Die Meisterschaft
der Büchsenmacherkunst

Das Büchsenmacherhandwerk geht in der Familie Ulrich bis ins siebzehnte Jahrhundert zurück. Ein Urahn von Markus Ulrich fertigte Jagdbüchsen für das Preußische Königshaus. Heute ist die Büchsenmacherei Ulrich Waffen AG ein moderner Meisterbetrieb, der alle Bereiche des Waffenbaus bedient. Die neu erbaute Büchsenmacherei mit Ladengeschäft befindet sich auf dem Gelände der Selgis Schiessanlage im Muotathal.

 
  • Einen guten Schaft zu fertigen, ist eine Kunst für sich. Markus Ulrich hat seine Meisterschaft in Ferlach erlangt und über viele Jahre hinweg weiter perfektioniert.
    Nach der Ermittlung des Schaftmaßes und der Auswahl des Schaftholzes wird die Holzkantel zugesägt.

  • Die Feinbearbeitung mit Hobel, Fräse, Feile und Schleifpapier erfolgt Schritt für Schritt, bis der Schaft die gewünschte Form hat.

  • Bei einem Lochschaft wird das Daumenloch in Form und Lage speziell für die Hand des Schützen angelegt

  • Auf Wunsch wird der Schaft mit Holzverschneidungen oder Schuppenfischhaut verziert.
    Ist die Arbeit beendet, wird der Schaft mehrfach mit Öl eingelassen und poliert.

zurückblätternweiterblättern